Europcar

7 Antworten auf die Frage "Sind wir schon da?"

Moving With Your Kids Hero Visual (1)

Stundenlang mit Kindern in einem Auto sitzen zu müssen, kann eine nervenaufreibende Tortur sein. Hier sind die besten Antworten und Strategien, mit denen Sie die Fragen „Sind wir schon da?“ so angenehm wie möglich überstehen.

 

„Nein, Schatz, wir sind erst in sieben Stunden und 33 Minuten da.“ 

Sagen Sie ihnen die Wahrheit über die noch verbleibende Dauer der Reise, anstatt zu sagen, dass es nicht mehr lange dauern wird. Verwenden Sie zum Beispiel eine App, die Staus und Strecke anzeigt, damit Ihre Kids den Weg verfolgen können.

 

„Wer will seine Lieblingschips?“

Ihr Kind wird so dankbar sein, das Gericht oder die Nascherei zu essen, das es normalerweise nicht haben darf. Und wenn Sie sich entscheiden, unterwegs anzuhalten, um ins Restaurant zu gehen, stellen Sie sicher, dass es ein kinderfreundlicher Ort ist.

 

Mother Turning And Smiling At Daughter In Back Seat Of Car

„Teddy will kuscheln.“

Ob es nun das altes Kuscheltier oder der Schnuller ist, Sie werden froh sein, dass Sie sie nicht in den Kofferraum gelegt haben, wenn Ihr Kind vor Erschöpfung oder Langeweile zu schreien beginnt.

 

„Wer ist der beste Sänger in diesem Auto?“ 

Möglicherweise müssen Sie einige schräge Kinderlieder ertragen, die Ihre Musikliebhaber-Ohren bluten lassen. Aber wenn Sie wirklich Glück haben, werden Sie alle die gleiche Musik genießen und eine fantastische Zeit haben.

 

„Lass uns ein Spiel spielen.“

Und welches? Wie wäre es mit „Würdest du lieber …?“ Stellen Sie sich die endlosen philosophischen Debatten und das verschmitzte Kichern vor. Würdest du lieber keine Ellbogen oder keine Knie haben? Oder würdest du lieber 500 Taranteln in deinem Haus krabbeln lassen oder 1.000 Grillen, die in deinem Zimmer herumhüpfen lassen? Ja, das ist wirklich eine schwierige Frage.

Tween Girl With Smart Phone Riding In Back Seat Of Car On Road Trip

„Handyakku fast leer ist nicht der Weltuntergang.“ 

Die Teenager von heute beschäftigen sich dauernd mit ihrem Smartphone, um mit Freunden zu chatten. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Powerbank dabei haben. Ihr Nachwuchs wird es Ihnen danken.

 

„Klar hab ich ein Tablet dabei. Ich bin doch nicht verrückt.“

Wenn alles schiefgeht, kehrt dank Tablet wieder Ruhe ein. Es ist nichts falsch daran, ein wenig Hilfe von einem Gerät zu verlangen, das in der Lage ist, Ihr überdrehtes Kind zu beruhigen oder abzulenken.

See more articles

More from Europcar