Europcar

6 Verkehrsregeln, um die australische Wildnis zu zähmen

High Angle View Of Suspended Highway Along The Coastline

Man kann einfach nicht umhin, als sich in die Wildnis Australiens zu verlieben, wenn man durch so herrliche Landschaften fährt. Aber Vorsicht: Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen Australien erkunden wollen, werden Sie sich mit den örtlichen Verkehrsregeln vertraut machen müssen, bevor Sie sich auf den Road Trip Ihres Lebens begeben.

Bereiten Sie sich vor und holen Sie sich Ihren Führerschein

Bevor Sie Ihre brandneuen Wanderstiefel einpacken, denken Sie daran, dass Sie einen englischsprachigen oder internationalen Führerschein (IDP) benötigen, um Auto fahren zu dürfen. Stellen Sie also sicher, dass Sie dieses Dokument bei sich haben, bevor Sie ans andere Ende der Welt fliegen. Um ein Auto mieten zu dürfen, müssen Sie mindestens 21 Jahre alt sein, und für Fahrer unter 25 ist bei bestimmten Fahrzeugen eine Zusatzgebühr fällig.

Anschnallen nicht vergessen!

Lassen Sie sich nicht von den großen leeren Flächen täuschen. Denken Sie daran, sich unabhängig von Ihrer Umgebung anzuschnallen, da die australische Gesetzgebung bezüglich der Anschnallpflicht unnachgiebig ist. Das gilt auch für Sie, ja, Sie, die Schlafmütze auf dem Rücksitz.

Scattering Rays, Roos And Rosella

Rasen muss nicht sein: Halten Sie sich an das Tempolimit

Australier haben keine Nachsicht für Raser. Tempolimits werden rigoros durchgesetzt und die Bußgelder sind hoch. Das Tempolimit beträgt 50 km/h in Städten und 100 km/h auf Schnellstraßen. Es gibt auch viele fest angebrachte und mobile Blitzer, besonders auf Schnell- und Fernstraßen. Achten Sie auf die Straßenschilder! Sie wollen doch wohl einen Polizisten nicht aus nächster Nähe sehen? Bedenken Sie, dass australische Polizisten keine Rücksicht auf exotische Akzente nehmen und Ihnen ohne zu zögern einen Strafzettel ausstellen werden.

Lassen Sie bei der Fahrt Ihr Handy in der Tasche

In Australien ist es bei der Fahrt verboten, sein Handy zu benutzen oder sogar zu berühren. Also versuchen Sie nicht, den Perlentaucher anzurufen, den Sie am Vortag kennengelernt haben, schreiben Sie Ihrer Mutter, die sich um Sonnenbrände sorgt, keine Nachricht und denken Sie nicht einmal daran, dieses süße Katzenvideo anzusehen. Augen auf die Straße. Der Taucher, Ihre Mutter und die Katze laufen schon nicht weg.

The Nullabor Plain

Nehmen Sie genügend Bargeld mit auf die Reise

Wir verstehen schon. Straßenschilder sind oft schwieriger zu entziffern als Hieroglyphen. Um den Code zu knacken und sie besser zu verstehen, sollten Sie vielleicht einen Blick auf die Website der Regierung werfen. In Australien zahlt es sich aus, Regeln zu befolgen: Sie müssen an Parkautomaten und auch auf den Schnellstraßen rund um die größeren Städte zahlen.

Wenn Sie lieber weniger Bargeld bei sich haben wollen, besteht kein Grund zur Sorge. Mit dem e-TAG-Pass können Sie Mautgebühren auf Australiens Schnellstraßen zahlen. Und Sie müssen sich noch nicht mal darum kümmern, ihn zu erwerben: Alle unsere Fahrzeuge sind mit einem solchen Pass ausgestattet.

Stellen Sie sich auf Begegnungen mit der Tierwelt ein

Während Sie fahren, werden Sie zweifelsohne mit Tieren in Kontakt kommen, wie z.B. Kängurus, Koalas oder Wombats.

Das ist einer der Gründe, warum Sie mit einer sicheren Geschwindigkeit unterwegs sein sollten.

See more articles

More from Europcar